GEMEINSAM STARK gegen soziale Ausgrenzung

SOZIALE  ARBEIT

der evangelischen Kirchengemeinde

HEILIG KREUZ - PASSION

in Berlin - Kreuzberg

 
Link verschicken   Drucken
 

Obdachlosen-Wohnprojekt

Das Wohnprojekt Nostitzstraße ermöglicht als „Modellprojekt Beheimatung“ seit 1998 die längerfristige Unterbringung und Betreuung von alkoholabhängigen Männern. Sie leben dort auf vier Etagen in 38 Einzelzimmer und vier Doppelzimmern. Drei der Zimmer sind behindertengerecht ausgestattet.

 

Die meisten der 46 Bewohner sind nasse Alkoholiker und leiden unter weiteren Krankheiten und/oder unter psychischen Beeinträchtigungen. Viele der Männer haben mehrere Jahre obdachlos auf Berlins Straßen überlebt, einige haben ihre Wohnung durch Räumung verloren. Die suchtakzeptierende Betreuung im Wohnprojekt orientiert sich an den Zielen „Lebenserhaltung” und „Lebensqualität”.

 

Die Alkoholsucht wird als Krankheit akzeptiert. Mit Betreuungs- und Beschäftigungsanboten wird daran gearbeitet, dass die Bewohner ihren Tagesablauf sinnvoll gestalten können. Auch sterbende Bewohner werden in ihrem letzten Zuhause suchtakzeptierend begleitet Das Sozialbüro ist 24 Stunden besetzt: mit Tagesdienst, Spätdienst und Nachtdienst.